Allgemeine Geschäftsbedingungen
der
ATMC Burgau GmbH

Stand: 16.01.2020

  1. Geltungsbereich
    1. Die nachstehenden Bedingungen gelten für sämtliche Lieferungen und Leistungen von uns.
    2. Davon abweichende oder ergänzende Bedingungen des Kunden gelten nicht, sofern wir diesen nicht ausdrücklich schriftlich zustimmen.
    3. Im Rahmen einer laufenden Geschäftsbeziehung gelten diese Bedingungen in ihrer jeweiligen Fassung auch ohne ausdrücklichen Hinweis auf ihre Einbeziehung für alle zukünftigen Lieferungen und Leistungen.
  2. Vertragsgegenstand und Preise
    1. Vertragsgegenstand ist der Kauf eines gebrauchten oder generalüberholten Motors, die Reparatur oder der Tausch von Motoren von (Last-) Kraftfahrzeugen.
    2. Es gelten die Preise gemäß unserem Angebot. Verpackungs-, Transport-, Montage- und Versicherungskosten sind zusätzlich zu bezahlen, soweit nicht anders vereinbart.
  3. Abholung Fahrzeug, Fehlerdiagnose
    1. Um ein Angebot abgeben zu können, bedarf es einer Fehlerdiagnose.
    2. Hierzu hat der Kunde uns das Fahrzeug an unserem Standort zur Verfügung zu stellen. Auf Wunsch des Kunden holen wir das Fahrzeug ab. Die Gefahr des zufälligen Untergangs während des Transportes trägt der Kunde.
    3. Die Kosten des Transports trägt der Kunde. Diese betragen grundsätzlich 2,00 €/km. Beauftragt der Kunde uns später mit der Reparatur bzw. dem Austausch des Motors, so werden die Kosten des Transports angerechnet. Die Anrechnung erfolgt lediglich bei Transporten von bis zu 400 km.
    4. Im Rahmen der Fehlerdiagnose untersuchen wir den Motor nach aktuellem Stand der Technik. Hierzu kann es erforderlich sein, dass der Motor ausgebaut und geöffnet wird. Das Ergebnis der Untersuchung wird dem Kunden im Rahmen unseres Angebotes mitgeteilt.
    5. Die Kosten der Fehlerdiagnose trägt der Kunde. Es gelten unsere jeweils aktuellen Preise/Stunde (aktuell 90,00 €/Stunde). Beauftragt der Kunde uns später mit der Reparatur bzw. dem Austausch des Motors, so werden die Kosten der Fehlerdiagnose angerechnet.
    6. Kommt es im Anschluss an die Fehlerdiagnose zu keinem Vertrag mit dem Kunden, so hat der Kunde das Fahrzeug unverzüglich auf eigene Kosten bei uns abzuholen.
  4. Angebot und Vertragsschluss
    1. Nach Abschluss der Fehlerdiagnose unterbreiten wir dem Kunden ein Angebot für die Reparatur bzw. den Austausch des Motors. Unsere Angebote sind freibleibend.
    2. Der Vertrag über die Reparatur beziehungsweise dem Austausch des Motors kommt zustande, wenn der entsprechende Auftrag des Kunden von uns ausdrücklich bestätigt wurde oder mit der Ausführung der Leistung bzw. Lieferung begonnen wurde.
    3. Mündliche Nebenabreden und Zusagen sind ohne unsere schriftliche Bestätigung unwirksam.
  5. Zahlung
    1. Die Zahlung hat ohne Abzug unverzüglich nach Erhalt der Rechnung zu erfolgen, spätestens vor Ort bei Abholung.
    2. Das Recht, Zahlungen zurückzubehalten oder mit Gegenforderungen aufzurechnen, steht dem Kunden nur insoweit zu, als seine Forderungen unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind.
  6. Leistung und Gefahrübergang
    1. Die Leistung wird unter Berücksichtigung der bei Auftragserteilung festgelegten Arbeiten sorgfältig ausgeführt.
    2. Liefer- und Leistungsfristen sind nur verbindlich, wenn wir sie schriftlich bestätigt haben. In der Regel dauert die Fehlerdiagnose eine Woche, die Reparatur bzw. der Austausch bis zu vier Wochen.
    3. Ist eine Mitwirkung des Kunden erforderlich, so beginnt die Lieferfrist nicht vor vollständiger Leistung des Kunden.
    4. Bei Liefer- oder Leistungsverzögerungen, die von uns nicht zu vertreten sind, z.B. bei höherer Gewalt, Streik, Einfuhr- und Ausfuhrbeschränkungen, Betriebsstörungen oder Störung der Verkehrswege, verlängert sich die Lieferfrist – auch innerhalb eines Verzuges – entsprechend. Dasselbe gilt, wenn diese Umstände bei unseren Lieferanten oder deren Unterlieferanten eintreten. Wir werden den Kunden umgehend über solche Hindernisse und die voraussichtliche Dauer informieren.
    5. Für Beschädigung oder Untergang übernommener Instandsetzungsgegenstände haften wir mit der gleichen Sorgfalt, die wir in eigenen Angelegenheiten anzuwenden pflegen.
    6. Bei Versendung des Kraftfahrzeugs auf Wunsch des Kunden geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware im Zeitpunkt der Absendung auf den Kunden über.
  7. Reparatur
    1. Wählt der Kunde die Reparatur des Motors, so beseitigen wir den in der Fehlerdiagnose beschriebenen Fehler und bauen den Motor in das Kraftfahrzeug ein.
    2. Bei Übergabe des Kraftfahrzeugs mit dem reparierten Motor wird ein Abnahmeprotokoll angefertigt. Bei Versand des Kraftfahrzeugs an den Kunden liegt das Abnahmeprotokoll bei und ist vom Kunden unverzüglich, spätestens binnen einer Woche, an uns ausgefüllt zurückzuschicken.
    3. Die Abnahme gilt als erfolgt, sobald der Kunde die Ware benutzt oder wenn der Kunde nicht innerhalb von einer Woche ab Zugang des reparierten Motors entweder das Abnahmeprotokoll ausgefüllt an uns zurückgeschickt oder die Abnahme uns gegenüber ausdrücklich verweigert hat. Wir sind verpflichtet, den Kunden bei Beginn der Frist, also bei Zugang der Felgen, auf diese Bedeutung besonders hinzuweisen.
  8. Austausch des Motors
    1. Wählt der Kunde den Austausch des Motors, so bauen wir den aktuellen Motor aus und bauen einen gebrauchten (teilweise generalüberholten) Motor ein.
    2. Sofern erforderlich ist, dass angrenzende Bestandteile, z. B. Einspritzdüsen und Turbolader, ebenfalls erneuert oder repariert werden, weisen wir hierauf hin und führen diese Arbeiten nach Beauftragung durch den Kunden ebenfalls aus. Sofern der Kunde eine Reparatur oder den Austausch nicht wünscht, weisen wir darauf hin, dass die defekten Teile den Motor beschädigen können. Dies stellt keinen Sachmangel dar.
    3. Die Gefahr geht mit der Übergabe des Fahrzeugs auf den Kunden bei uns über. Holt der Kunde das Fahrzeug nicht ab, sondern verlangt die Versendung, so geht die Gefahr mit Übergabe auf den Spediteur, Frachtführer oder sonst zur Ausführung der Versendung bestimmten Person über.
  9. Abholung des Fahrzeugs
    1. Der Kunde ist verpflichtet, das Fahrzeug innerhalb von einer Woche ab Mitteilung der Abholbereitschaft bei uns abzuholen.
    2. Holt der Kunde das Fahrzeug nicht innerhalb der Frist ab, so hat er den uns hierdurch entstandenen Schaden zu ersetzen, es sei denn, der Kunde hat dies nicht zu verschulden. Pro angefangenen Tag berechnen wir eine Abstellgebühr von 30,00 €. Diese Gebühr wird auf einen eventuellen Schadensersatzanspruch angerechnet.
  10. Motorkauf
    1. Der gekaufte Motor ist bei uns abzuholen. Die Gefahr des zufälligen Untergangs geht mit Übergabe an den Spediteur auf den Kunden über.
    2. Beim Kauf eines gebrauchten oder generalüberholten Motors ohne Einbau trägt der Kunde die Transportkosten.
    3. Der Einbau des Motors ist durch eine Fachwerkstatt vorzunehmen. Der Ölkühler muss neu sein. Der Turbolader sowie die Einspritzdüsen sind zu prüfen und gegebenenfalls zu erneuern bzw. zu reparieren. Defekte Teile können den Motor beschädigen.
    4. Der Kunde ist verpflichtet, den aktuellen Kilometerstand bei Einbau des Motors an uns zu übermitteln.
  11. Service-Check
    1. Nach 2.000 km ist ein Service-Check durchzuführen. Danach ist er nach einem Jahr oder 20.000 km (bei gebrauchtem Motor) bzw. 40.000 km (bei generalüberholtem Motor) durchzuführen.
    2. Der Service-Check kann entweder durch uns oder durch eine Fachwerkstatt erfolgen.
    3. Dieser Service-Check ist Voraussetzung für die Gewährleistung. Daher ist bei Geltendmachung eines Anspruchs aus Gewährleistung der Nachweis über die fachgemäße Inspektion vom Kunden zu erbringen. Ist dies nicht möglich, so entfällt grundsätzlich der Anspruch hieraus.
  12. Gewährleistung
    1. Mängel sind uns unverzüglich anzuzeigen.
    2. Ist der Kauf für beide Teile ein Handelsgeschäft, ist der Kunde verpflichtet, die gelieferte Ware auf Menge und oder Leistung unverzüglich nach Erhalt Beschaffenheit zu untersuchen. Offensichtliche und bei ordnungsgemäßer Untersuchung erkennbare Mängel sind unverzüglich, spätestens jedoch innerhalb von 5 Werktagen nach Erhalt der Ware, schriftlich unter genauer Angabe des Mangels anzuzeigen. Mängel, die auch bei sorgfältiger Prüfung innerhalb dieser Frist nicht entdeckt werden können, sind unverzüglich nach Entdeckung schriftlich zu rügen. Unterlässt der Kunde die unverzügliche Anzeige, gilt die Ware als genehmigt.
    3. Mängelansprüche verjähren mit Ablauf von 12 Monaten ab Gefahrübergang bzw. Abnahme.
    4. Wir haften nicht für Schäden, die durch natürliche Abnutzung, Verschmutzung, unsachgemäßen Transport, Behandlung, Lagerung, Verwendung, Nutzung, Montage der Ware oder durch sonstige vom Kunden oder von Dritten zu verantwortende Umstände entstehen. Sofern Turbolader und Einspritzdüsen auf Wunsch des Kunden nicht erneuert wurden und die Beschädigung des Motors hierauf beruht, stellt dies keinen Sachmangel dar.
    5. Spezifikationen der Leistung bzw. Ware oder sonstige Angaben über den Vertragsgegenstand dienen lediglich der Beschreibung und enthalten keine Zusicherung für die Beschaffenheit. Abweichungen von diesen Spezifikationen und Angaben sind keine Mängel, wenn sich diese Abweichungen im Rahmen des gesetzlichen oder nach dem Stand der Technik Zulässigen halten und die Funktionsfähigkeit nicht wesentlich beeinträchtigt wird. Dies gilt nicht, wenn wir dem Kunden die Spezifikation bei Vertragsabschluss ausdrücklich als solche schriftlich zugesichert haben.
    6. Der Kunde ist nicht berechtigt, Mängel selbst zu beseitigen oder von Dritten beseitigen zu lassen, es sei denn wir befinden uns mit der Nacherfüllung in Verzug oder der Kunde ist durch dringende betriebliche Erfordernisse oder Gefahr im Verzug zur Mängelbeseitigung gezwungen. Handelt der Kunde dem zuwider, entfällt unsere Gewährleistungspflicht für die betroffene Ware.
    7. Zur Erfüllung von Gewährleistungspflichten dürfen wir nach unserer Wahl Nacherfüllung durch Beseitigung des Mangels oder durch Lieferung einer mangelfreien Sache leisten, soweit der Kunde kein Verbraucher ist.
    8. Die Nacherfüllung erfolgt an unserem Sitz. Der Kunde ist verpflichtet, das Kraftfahrzeug auf eigene Kosten zu uns zu bringen.
    9. Für die Nacherfüllung haften wir im gleichen Umfang wie für die ursprünglichen Arbeiten.
  13. Haftung
    1. Wir haften nur für Schäden, die von uns vorsätzlich, grob fahrlässig oder in Verletzung wesentlicher Vertragspflichten leicht fahrlässig verursacht wurden. Der Schadensersatz für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten ist in Fällen leichter Fahrlässigkeit auf den vertragstypischen und vorhersehbaren Schaden begrenzt.
    2. Die Regelungen in Absatz 1 gelten nicht für Schadensersatzansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz und wegen der Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit.
    3. Wir haften nicht dafür, dass der Kunde aufgrund unserer Dienstleistung ihm gegenüber bestehende Garantien oder sonstige Ansprüche gegenüber Dritten, insbesondere dem Hersteller, verliert.
    4. Soweit nach diesen Bedingungen die Haftung ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung unserer Organe sowie für die Haftung von Mitarbeitern und Angestellten, Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen.
    5. Sämtliche Haftungsansprüche verjähren in zwölf Monaten. Bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung, bei arglistigem Verhalten, bei Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit sowie bei Ansprüchen nach dem Produkthaftungsgesetz gelten die gesetzlichen Fristen.
    6. Ziffer 9 bleibt hiervon unberührt.
  14. Pfandrecht
    1. Wegen unserer Forderung aus dem uns erteilten Auftrag steht uns ein vertragliches Pfandrecht an den Sachen zu, die aufgrund des Auftrags in unseren Besitz gelangt sind. Das vertragliche Pfandrecht dürfen wir auch wegen solcher Forderungen geltend machen, die frühere, von uns erbrachte Leistungen betreffen, soweit diese Leistungen mit dem Auftragsgegenstand in Zusammenhang stehen. Für sonstige Ansprüche aus der mit dem Kunden bestehenden Geschäftsbeziehung gilt das vertragliche Pfandrecht nur, soweit diese Ansprüche unbestritten oder rechtskräftig festgestellt sind und der Auftragsgegenstand dem Kunden gehört.
  15. Widerrufsrecht für Verbraucher
    1. Hat ein Verbraucher mit uns einen Vertrag außerhalb von Geschäftsräumen gem. § 312b BGB oder über die Lieferung von Waren oder die Erbringung von Dienstleistungen unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln gem. § 312c BGB abgeschlossen, so hat er das Recht, den Vertrag gemäß den gesetzlichen Bestimmungen zu widerrufen.

Widerrufsrecht
Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses (bei Reparaturen) bzw. an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat (bei Austauschmotoren und Motorkauf).
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (ATMC Burgau GmbH, An der Römerstr. 38, 89331 Burgau-Unterknörringen, Tel. 08222-9652250, Fax: 08222-4146973, E-Mail info@austauschmotorencenter.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.
Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.
Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren. Die Kosten werden auf höchstens etwa 200,00 EUR geschätzt.
Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn dieser Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.
Haben Sie verlangt, dass die Leistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

  1. Erfüllungsort, Gerichtsstand und anwendbares Recht
    1. Soweit der Kunde Kaufmann ist, ist Erfüllungsort an unserem Sitz.
    2. Gerichtsstand ist Ulm, soweit der Kunde Kaufmann ist. Wir sind jedoch berechtigt, den Kunden auch an seinem Sitz zu verklagen.
    3. Für alle Rechtsbeziehungen zwischen uns und dem Kunden gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und des Internationalen Privatrechts.

Verzicht auf das Widerrufsrecht
Für den Fall, dass Sie unsere Dienstleistungen sofort und in vollem Umfang in Anspruch nehmen und auf die vierzehntägige Widerrufsfrist verzichten wollen, so haben Sie die Möglichkeit dies uns gegenüber mit der beigefügten Verzichtserklärung ausdrücklich zu erklären.

 

Verzichtserklärung

 

Name, Vorname
Anschrift:

Ich bin über mein Recht auf Widerruf des Vertrages belehrt worden. Ich bin auch über die Folgen des Verzichts auf das Widerrufsrecht belehrt worden. Die Widerrufsbelehrung liegt mir vor.

Ich bin damit einverstanden, dass die ATMC Burgau GmbH sofort für mich tätig wird. Aus diesem Grunde verzichte ich hiermit ausdrücklich auf mein gesetzlich zustehendes Widerrufsrecht und stimme zu, dass die ATMC Burgau GmbH vor Ende der Widerrufsfrist mit der Ausführung der Dienstleistungen beginnt, § 356 Abs. 4 BGB

Ort, Datum

Unterschrift

 

Widerrufsformular

 

Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.

An ATMC Burgau GmbH, An der Römerstr. 38, 89331 Burgau-Unterknörringen, Tel. 08222-9652250, Fax: 08222-4146973, E-Mail info@austauschmotorencenter.de.

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren/die Erbringung der folgenden Dienstleistung
_________________________________________________
_________________________________________________
_________________________________________________
_________________________________________________

Beauftragt am (*) / bestellt am (*) / erhalten am (*) _____________________________
Name des/der Verbraucher(s) _____________________________________________
Anschrift des/der Verbraucher(s) ___________________________________________

__________________________________________
Datum/ Unterschrift,

(*) Unzutreffendes bitte streichen

Unsere Service Hotline ist für Sie da!

0800 - 20 55 400